Einladung zum 13. Mobile Media Forum „Digitalisierung & COVID-19“ am 24.09.2020 (Online-Event)

Beitrag vom 10. September 2020

Am Donnerstag, 24. September 2020, findet das 13. „Mobile Media Forum“ unter dem Motto „Digitalisierung & COVID-19: Status und Perspektiven nach der Krise“ als Online-Event, ausgerichtet von der Hochschule RheinMain in Wiesbaden, statt.

COVID-19 hat unser Leben auf den Kopf gestellt. Die Pandemie hat Auswirkungen auf sämtliche Bereiche; gerade im Arbeitsumfeld sind einschneidende Umstrukturierungen notwendig. So müssen digitale Lösungen gefunden werden, um remote agieren und am Markt bestehen zu können. Das 13. Mobile Media Forum findet in diesem Jahr zu dem Thema „Digitalisierung und COVID-19: Status Quo und Perspektiven nach der Krise“ statt. Im Vordergrund stehen innovative Entwicklungen und Lösungsansätze für den Wandel hin zum digitalisierten Unternehmen im Spiegel der Corona-Pandemie.

Die Konferenz zu diesem brandaktuellen Thema findet am 24. September 2020 online (WebEx), ausgerichtet von der Hochschule RheinMain in Wiesbaden, statt. Referenten bekannter Unternehmen und öffentlicher Institutionen halten interessante Vorträge in angenehmer „After-Work“-Atmosphäre – geplant von 16 bis 19 Uhr. Auch neben den Präsentationen stellt die Veranstaltung eine einmalige Gelegenheit dar, Kontakte mit erfahrenen und kreativen Personen aus dem Fachgebiet der Digitalisierung zu knüpfen.

Durch die Vielfalt von Vertretern aus verschiedenen Branchen, Forschung und Praxis, wird das Thema so aus unterschiedlichsten Perspektiven und Blickwinkeln beleuchtet. Mit dabei sind diesmal Vorträge von IHK Wiesbaden, Deutsche Telekom, Fink & Fuchs, Pegalion, Humiq und Google.

Die Veranstaltung ist kostenlos, zur Teilnahme und zum Erhalt der Zugangsdaten ist aber eine Anmeldung auf der Website www.mobilemediaforum.de der Konferenz notwendig.

Eingeladen sind wie in den Vorjahren auch wieder Branchenvertreter, Hochschulmitarbeiter und alle anderen Interessierten. In bewährter Weise versuchen die Veranstalter auch in diesem Jahr – nun aber erstmals in einem Online-Format – Hochschule, Wirtschaft und Unternehmen zusammenzubringen sowie auch „digital“ einen Raum zum Netzwerken und zum Informationsaustausch im Bereich Digitalisierung und Mobile Media anzubieten.