Abschlussarbeiten

 

Leitfaden für die Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten

Für Studierende, die am Center for Advanced E-Business Studies (CAEBUS) unter der Betreuung von Prof. Dr. Stephan Böhm, Prof. Dr. Werner Quint oder Prof. Dr. Peter Winzer im Fachbereich Design Informatik Medien an der Hochschule Rhein-Main eine wissenschaftliche Arbeit schreiben, ist im Folgenden der Leitfaden für die Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten bereitgestellt: Leitfaden CAEBUS – Wissenschaftliches Arbeiten

Bachelor- und Master-Thesis Themen

Am Center for Advanced E-Business Studies stehen für das Wintersemester 2017/2018 folgende Abschlussarbeitsthemen für die Bearbeitung zur Verfügung.

 

I. Betreuung: Prof. Dr. Werner Quint / Dipl.-Kfm. Bastian Eine

                                     (Kontakt: Bastian.Eine@hs-rm.de)

 

Thema I.1

Ländervergleiche im Onlineshopping

  • Analyse internationaler Studien, die im Kontext E-Commerce zwei oder mehr Länder vergleichen
  • Erstellung eines Überblicks über die Anwendung wissenschaftlicher Methoden für Ländervergleiche im E-Commerce

 

Thema I.2

Kulturelle Dimensionen in empirischen Analysen

  • Erstellung eines Überblicks über die Anwendung von kulturellen Faktoren in empirischen Analysen
  • Kritische Analyse der Messbarkeit von kulturellen Faktoren

 

Thema I.3 (Interessenbekundung bereits vorhanden)

Einflussfaktoren auf die Nutzung von ausländischen Onlineshops durch Endkunden

  • Analyse von Studien zur Nutzung von ausländischen Onlineshops durch Endkunden
  • Darstellung von Faktoren, die einen Einfluss auf die Nutzung von ausländischen Onlineshops durch Endkunden haben

 

Bereits vergeben: Thema I.4

Einflussfaktoren auf die Nutzung von C2C-E-Commerce

  • Analyse von Studien zur Nutzung von C2C-E-Commerce
  • Darstellung von Faktoren, die einen Einfluss auf die Nutzung von C2C-E-Commerce haben

 

Bereits vergeben: Thema I.5

Erfolgsmessung und Geschäftsmodelle von Influencern in Social Media

  • Erstellung eines Überblicks von Geschäftsmodelle von Influencern in Social Media
  • Kritische Analyse der Messbarkeit des Erfolgs von Influencern in Social Media

 

Thema I.6

Skalierbarkeit von Datenintegration und Prozessintegration

  • Erstellung eines Überblicks über existierende Ansätze zur Skalierbarkeit von Datenintegration und Prozessintegration
  • Kritische Analyse der Anwendbarkeit von Ansätzen

 

 

II. Betreuung: Prof. Dr. Stephan Böhm / Judith Eißer, M. Sc. / Maria Lusky, M. Sc.

                                      (Kontakt: stephan.boehm@hs-rm.de)

 

Thema II.1:

Besonderheiten, Werkzeuge und Anwendungsmöglichkeiten im Chatbot-Prototyping

Mögliche Schwerpunkte:

  • Technische und konzeptionelle Anforderungen an das Chatbot-Prototyping
  • Vergleich geeigneter Werkzeuge für das Prototyping im Bezug auf Chatbots
  • Trends und aktuelle Anwendungsmöglichkeiten für das Chatbot-Prototyping

 

Thema II.2:

Anwendungspotenziale KI-basierter Chatbots im Tourismus

Mögliche Schwerpunkte:

  • Funktionsweise von KI-basierten Chatbots und Abgrenzung zu regelbasierten Chatbots
  • Status Quo und Grenzen KI-basierter Chatbots
  • Branchenanalyse des Tourismusmarkts im Bezug auf KI-basierte Chatbot-Anwendungen

 

Thema II.3:

App-basiertes Tourismusmarketing in Asien

Mögliche Schwerpunkte:

  • Branchenanalyse des asiatischen Tourismusmarketings
  • Status Quo des kundenseitigen Nutzungsverhaltens App-basierter Tourismusanwendungen in Asien und Einordnung in das Tourismusmarketing allgemein
  • Status Quo der Anwendungsfelder App-basierter Marketinganwendungen bei asiatischen Tourismusunternehmen

 

Thema II.4

Innovation Labs in Deutschland: Verbreitung, Merkmale und Evaluation

Mögliche Schwerpunkte:

  • Überblick über verschiedene Arten von Innovation Labs und ihre Verbreitung in Deutschland
  • Merkmale und Vergleich existierender Innovation Labs
  • Evaluation hinsichtlich Kosten und Nutzen, Einfluss auf Produkte und die Unternehmensentwicklung

 

Thema II.5

Einfluss von User Experience auf die App-Entwicklung in Großunternehmen

Mögliche Schwerpunkte:

  • Implementierungsansätze von User Centered Design-Prozessen in Großunternehmen
  • Analyse von User Experience-Maßnahmen, deren Aufwände und Nutzen
  • Auswirkungen der Maßnahmen auf App-Entwicklungsprojekte und unternehmensinterne Prozesse

 

Bereits vergeben: Thema II.6

User Experience-Strategien in Großunternehmen: Indikatoren, Ansätze und Einfluss

Mögliche Schwerpunkte:

  • Untersuchung von internen und externen Indikatoren für User Experience-Strategien in Großunternehmen
  • Auswirkung der User Experience-Strategien auf Produkte und Unternehmensentwicklung
  • Vergleich mehrerer Unternehmen derselben Branche (z.B. Technologiekonzerne)

 

Thema II.7

Mobile App Prototyping in Großunternehmen: Prozesse, Werkzeuge und Herausforderungen

Mögliche Schwerpunkte:

  • Status Quo und Prozesse zur Entwicklung von mobilen Apps in deutschen Großunternehmen
  • Verwendete Werkzeuge und Rollen in Mobile App-Entwicklungsprojekten
  • Herausforderungen und Lösungsansätze bei der Entwicklung von mobilen Apps in Großunternehmen

 

Thema II.8

Mobile App Prototyping Beyond Screen Design

Mögliche Schwerpunkte:

  • Marktanalyse existierender Lösungen
  • Integration von simulierten Backend-Systemen und -Prozessen
  • Konzeptionierung eines entsprechenden Systems

 

Thema II.9

Smart Cows: Einsatzpotenziale funkbasierter Technologien bei der Freilandhaltung von Nutztieren

Mögliche Schwerpunkte:

  • Welche grundlegenden Einsatzmöglichkeiten gibt es für funkbasierte Technologien in der Nutztierhaltung
  • Welche besonderen Anforderungen ergeben sich speziell bei der Freilandhaltung (z.B. Alm)
  • Durch welche verschiedenen Technologien werden die verschiedenen Use Cases unterstützt

 

Thema II.10

Mobile User Interfaces für Smart Home: Potenziale, Nutzeranforderungen und Implementierungsstand bei herstellerübergreifenden Systemen

Mögliche Schwerpunkte:

  • Analyse der Potenziale des Einsatzes von mobilen Endgeräten als Nutzerinterface von Smart Home Systemen.
  • Vergleich des Leistungsumfangs, der Implementierungsanforderungen und auch der Probleme existierender herstellerübergreifender Ansätze (z.B. OpenHAB).
  • Implementierung eines eigenen kleinen Testsystems und ggf. Durchführung von Tests mit Nutzern zur Identifikation von Problembereichen bei der Installation und Konfiguration entsprechender Systeme.

 

Thema II.11

Nutzerakzeptanzforschung und Anwendung im Bereich Mobile Media: Entwicklung, Status Quo und aktuelle Perspektiven.

Mögliche Schwerpunkte:

  • Darstellung der Entwicklung der Technologieakzeptanzforschung (Technology Acceptance Model (TAM), Unified Theory of Acceptance and Use of Technology (UTAUT) etc.).
  • Analyse der Anwendung der verschiedenen Modelle in der wissenschaftlichen Forschung mit dem Schwerpunkt Mobile Media.
  • Identifikation und Beschreibung aktueller Trends und Weiterentwicklung der Technologieakzeptanzforschung allgemein und in Bezug auf Mobile Media.

 

Thema II.12

Beyond Numbers: Qualitative Forschungsansätze im Bereich Mobile Media Research

Mögliche Schwerpunkte:

  • Welche aktuellen qualitativen Forschungsansätze existieren (z.B. Grounded Theory)?
  • Welche besonderen Anwendungsbereiche existieren für qualitative Forschung im Bereich Mobile Media?
  • Wie können Tools (z.B. NVIVO, MAXQD) geeignet im Mobile Media Research eingesetzt werden?

 

Thema II.13

Marktsimulation mit Conjoint-Analyse-Daten: Anwendung und Potenziale im App Marketing

Mögliche Schwerpunkte:

  • Wie lassen sich Conjoint-Daten für Marktsimulationen allgemein nutzen?
  • Welche Anwendungsszenarien ergeben sich für das App-Marketing?
  • Wie kann mit diesem Ansatz das App-Marketing optimiert werden?

 

Thema II.14

App-Marketing: Status, Perspektiven und Anforderungen an die Media Planung in Digitalagenturen

Mögliche Schwerpunkte:

  • Welche Möglichkeiten zur Vermarktung mobiler Applikationen gibt es?
  • Welche Erkenntnisse existieren zur Wirksamkeit der verschiedenen Ansätze?
  • Welche Anforderungen ergeben sich an Kampagnen-Planung und -Controlling?

 

III. Betreuung: Prof. Dr. Peter Winzer / Erik Massarczyk, M. Sc.

                                      (Kontakt:  Erik.Massarczyk@hs-rm.de)

Thema III.1:

Implikationen von Fusionen in internationalen Telekommunikationsmärkten für Markt und Wettbewerb

Mögliche Schwerpunkte:

  • Wettbewerbsanalyse ausgewählter Telekommunikationsmärkte (Deutschland sowie 2 bis 4 weitere Märkte) vor und nach der Fusion
  • Analyse der regulatorischen/kartellpolitischen Entscheidung und Bewertung dieser vor dem Hintergrund der Entwicklung des Wettbewerbs seit der Fusion
  • Herausarbeitung und Bewertung von signifikanten Unterschieden der Fusionskontrolle in den analysierten Märkten

 

Thema III.2:

Analyse und ökonomische Bewertung der regulatorischen Rahmenbedingungen (inkl. der Regulierungshistorie) im ausgewählten europäischen Telekommunikationsmärkten

Mögliche Schwerpunkte:

  • Darstellung/Analyse der regulatorischen „Festnetz-Entscheidungen“ seit der Liberali-sierung in ausgewählten (zwei bis drei) europäischen Festnetzmärkten (mit Fokus auf die Regulierungshistorie in großen europäischen Flächenländern)
  • Darstellung/Analyse der regulatorischen „Mobilfunk-Entscheidungen“ seit der Einführung der digitalen Mobilfunknetze (mit Fokus auf die Regulierungshistorie und hierbei v.a. die „Frequenzentscheidungen“ in den großen europäischen Flächenländern)
  • Ökomische Bewertung der Implikationen von Lizenzierungsbedingungen und Termi-nierungsentgelten

 

Thema III.3:

Langfristige ökonomische Auswirkungen der Vergabe von Mobilfunkfrequenzen in den Jahren 2000 und 2010 auf den deutschen Mobilfunkmarkt

Mögliche Schwerpunkte:

  • Analyse der Mobilfunkmärkte vor und nach den Lizenzvergaben
  • Entwicklung des deutschen Mobilfunkmarktes im europäischen und internationalen Kontext
  • Ökonomische Bewertung der eingesetzten Mittel für (a) Lizenzen/Frequenzbänder und deren Nutzung sowie (b) den Ausbau der Mobilfunknetze in den folgenden Jahren
  • Vergleichende Ökonomische Analyse der Entwicklung des mobilen Internets und der Mobilfunkpenetration zwischen dem deutschen Markt und (zwei bis drei) weiteren ausgewählten europäischen Märkten

 

Thema III.4:

Geschäftspläne zur Beurteilung von Netzausbaustrategien in Telekommunikationsnetzen am Beispiel Glasfaserausbau in Deutschland

Mögliche Schwerpunkte:

  • Grundlagen von Geschäftsplänen für Telekommunikationsnetze
  • Analyse der verschiedenen Ausbauoptionen (FTTC/FTTB/FTTH)
  • Datenrecherche und Erstellung eines Business Cases
  • Sensitivitätsanalysen
  • Prognose hinsichtlich eines Glasfaserausbaus in Deutschland
  • Analyse wichtiger Entscheidungsparameter

 

Thema III.5:

Ökonomische Bewertung und Gegenüberstellung von Regulierungsindizes in Telekommunikationsmärkten

Mögliche Schwerpunkte:

  • Analyse Systematik von Regulierungsindizes
  • Analyse der bestehenden Regulierungsindizes mit vergleichender Bewertung
  • Entwicklung von Verbesserungsmöglichkeiten und neuen Betrachtungsmöglichkeiten

 

Thema III.6:

Ökonomische Bewertung der Einflussfaktoren auf die Entwicklung der Breitbandpenetration und -endkundenpreise

Mögliche Schwerpunkte:

  • Einführende Analyse von zwei bis vier Telekommunikationsbreitbandmärkten
  • Identifikation und Analyse von Einflussfaktoren auf Entwicklung der Breitbandmärkte
  • Erarbeitung von ökonomische Bewertungsmethoden zur Quantifizierung des Einflusses der einzelnen Einflussfaktoren